Fotoausstellungen

In den letzten Jahren habe ich im kleinen Rahmen in unserem Ort Fotoausstellungen organisiert und gestaltet. Nachstehend sind einige aufgelistet und beschrieben.  


Lichtbild Zeitreise                                      2015

Diese Fotoausstellung entstand aus einer Foto-Glasplatten-sammlung, die sich im Besitz unserer Kirchgemeinde befindet.

Viele dieser Glasplatten sind Originale (Negative), entstanden etwa im Zeitraum 1900 bis 1935 und befinden sich in erstaunlich gutem Zustand. Da es von diesen Originalen keine guten Abzüge gab, beschäftigte ich mich mit dieser Sache. Ziel war es eine Fotoausstellung im Vorraum der Kirche Niederstriegis zu gestalten, die das Leben des Dorfes Anfang des 20. Jahrhunderts zeigen sollte.

Als Kopiertechnik wählte ich das Abfotografieren mit meiner digitalen Spiegelreflex. Danach folgte das Nachbearbeiten mit Lightroom und Silver Projekt. Herausgekommen sind qualitativ sehr gute schwarz/weiß Fotos, die ich hier aus urheberrechtlichen Gründen nicht zeigen kann. Statt dessen, nebenstehend ein Foto einer Plattenkamera aus besagter Zeit. Diese ist allerdings nur ein Modell und wurde von mir aus Wellpappe gebaut und bei der Fotoausstellung als anschauliches Objekt verwendet. Ebenfalls nebenstehend auf dem Foto, ein Original Glasplattenprojektor (funktionstüchtig) und einige dieser Glasplatten.



Sehnsucht nach meer                                2016

Diese Fotoausstellung zeigte 13 Fotos eines Kalenders, den ich ein Jahr zuvor für private Zwecke erstellte. Inspiriert wurde ich von der Schönheit und Anziehungskraft der Ostseeküste. Gezeigt wurden die Fotos im Vorraum der Kirche Niederstriegis.



Wildes Leben im Striegistal                      2017

Das ist das Thema der diesjährigen Fotoausstellung, ab April im Vorraum der Kirche Niederstriegis. Es werden Fotografien von wild lebenden Tieren des Striegistales, angefangen von Libelle über Eisvogel und Biber bis zum Mufflon, gezeigt.

Für viele Menschen fast unsichtbar hat sich in den letzten Jahren wieder eine interessante Tierwelt entwickelt. Um diese Vielfalt fotografisch fest zu halten, bedarf es oft sehr viel Glück und auch einige Wartezeit. Das Wichtigste aber ist, dass man immer die Kamera dabei hat.